Startseite

 Fotografie
 Asterisk
 Linux
 Projekte

 Homepages

 Andreas

Andreas Rehm
ICQ: 4782018

 Impressum

View Frames
   
Sie befinden sich hier  /  Linux / Socks

SOCKS Proxy Server

Der SOCKS Proxy Server dient zum absichern eines Netztes gegenüber einem anderen. Er kann wie ein Firewall verwendet werden (solange das Gateway kein IP-Forwarding aktiviert hat, oder wenn die entsprechenden Ports gesperrt sind).

Die Quellen zum SOCKS5 Proxy Server finden Sie hier: SOCKS.nec.com
(Für Windows braucht man SOCKS Cap32 - das Programm muß auch heruntergeladen werden!)
Die Quellen zum SOCKS4 Proxy Server finden Sie hier: sunsite.unc.edu (socks-linux-src.tgz)

Die Unterschiede zwischen SOCKS 4 und 5:

SOCKS4 SOCKS5
Nur TCP Pakete werden bearbeitet. TCP und UDP Pakete werden bearbeitet.
Simple Benutzer/IP Access Verwaltung. Verbesserte Benutzer/IP Access Verwaltung.
Keine DNS Auflösung per SOCKS Protokoll.
Es ist ein DNS Eintrag im Client erorderlich.
DNS wird vom SOCKS Server übernommen
(nach lokaler /etc/resolv.conf).

Die Konfigurationsdatei /etc/socks.conf kann zum Testen wie folgt aussehen:

# Socks5 Config file
#
# Interface lines are of the form:
# interface dest-host dest-port interface-address
permit - - - - - -

Das Minuszeichen sagt aus, daß keine Beschränkung vorliegt. Damit ist diese Konfiguration nicht für den Betrieb, sondern nur zum Testen geeignet.



Seite Drucken Print Page

Last modified 20140402002838 - ARWebengine 0.91 - AntiHacker Edition